Fachhandel und Maschinenverleih für die Bodenverlegung

Arbeiten mit der Tellerschleifmaschine

Das Arbeiten mit der Tellerschleifmaschine wird Ihnen am Anfang etwas ungewohnt und anstrengend vorkommen. Das wird in erster Linie daran liegen, dass Ihnen die Technik nicht vertraut ist oder Ihnen die Übung mit der richtigen Technik fehlt. Die gute Nachricht aber ist, das Sie mit etwas Training den dreh bald raus haben werden und der Umgang mit der Tellerschleifmaschine wird Ihnen dann ganz leicht vorkommen. 

Wie die Technik aussieht und was Sie tun müssen, damit das Arbeiten mit der Tellerschleifmaschine (auch Einscheibenschleifmaschine genannt) locker von der Hand geht, wollen wir Ihnen hier aufzeigen.

Wie steuern und lenken Sie eine Tellerschleifmaschine?

Nach dem Einschalten werden Sie merken, dass die Maschine einen starken Zug nach rechts entwickelt. Das liegt an der Drehrichtung des Tellers. Der Teller dreht, von oben betrachtet, im Uhrzeigersinn. Durch diese Drehung wird die Maschine nach rechts gedrückt. Je gröber das Schleifpapier und je stärker die Verkrallung zum Untergrund ist, umso stärker ist der Effekt. Zum Üben ist es sinnvoll, wenn Sie ein sehr feines Schleifpapier oder ein weiches Pad (zum Beispiel weiß) unter die Maschine legen.

Nun, was können Sie jetzt aber tun, damit die Maschine das macht, was Sie von Ihr wollen? Die Tellerschleifmaschine steuern Sie über den Griff und die Deichsel mit Technik und Gefühl.

  • Drücken Sie den Haltegriff der Tellerschleifmaschine leicht nach unten. Dadurch fängt die Maschine an nach links zu wandern.
  • Ziehen Sie den Haltegriff der Maschine leicht nach oben. Dadurch wandert die Tellerschleifmaschine nach rechts.
  • Wenn Sie die Maschine einschalten, drücken Sie den Griff bereits vorher schon leicht nach unten. Dadurch verhindern Sie das Ausbrechen der Maschine nach rechts.
  • Die Maschine zieht nicht nur nach rechts, sondern drückt auch leicht nach hinten. Arbeiten Sie nicht dagegen an! Das ist viel zu Kraftaufwendig! Arbeiten Sie im rückwärts gehen und nutzen so die Kraft der Maschine. Sie können auch den Haltegriff gegen Ihre Hüfte drücken. Dadurch können Sie die Maschine mit Ihrem Körpergewicht und nicht rein aus den Armen heraus steuern.

Mit etwas Übung haben Sie ein Gefühl für die richtige Balance zwischen drücken und ziehen entwickelt.

Tipp: Legen Sie ein Schleifpapier mit feiner Körnung (100 oder feiner) oder noch besser ein weiches Pad (weiß) unter die Tellerschleifmaschine und üben Sie etwas in der Mitte des Raumes. Auf diese Weise erhalten Sie ein Gefühl für die Maschine und können nirgendwo anstoßen.

So bekommen Sie Kontrolle über die Tellerschleifmaschine!

Die Maschine macht immer noch was Sie will und ist nur mit viel Kraft zu halten? Das könnte daran liegen, dass Sie den Haltegriff zu hoch oder zu tief halten.

Was können Sie tun? Stellen Sie den Haltegriff so ein, dass er etwa in Hüfthöhe liegt. Ihre Arme sind dabei leicht angewinkelt. So erhalten Sie die beste Kontrolle über die Tellerschleifmaschine.

Sie haben noch nie mit einer Tellerschleifmaschine gearbeitet?

Kein Problem! Auf Wunsch erhalten Sie bei uns eine gratis Proberunde (Proberunde ab 10 Uhr möglich)